DIY | Exklusive Bohème-Ohrringe

Erstellt am

In diesem Blogbeitrag findest du Inspiration zu Ohrringen zum Selbermachen mit verschiedenen Halbedelsteinen und Anhängern. Der inspirierende Beitrag wendet sich an alle, die mit den grundlegenden Techniken bereits vertraut sind, z. B. mit der Art und Weise, wie man mit einem Nietstift eine Öse über einer Perle dreht.  

Mit vielen unterschiedlichen Halbedelsteinen und Zirkonia in mehreren Reihen kannst du farbenfrohe Ohrringe herstellen oder sie Ton in Ton halten für einen schlichteren Stil. Wir haben viele kleine Anhänger neu auf Lager ... facettierte Münzen und eingefasste Zirkonia. 

Diese Ohrringe sind eine Miniversion der größeren Bohème-Ohrringe, die wir in einem früheren Blogartikel vorgestellt haben. Krame also alle deine winzigkleinen Perlen und Anhänger heraus und designe deine eigene Version der beliebten Ohrringe.

Alle hier gezeigten Beispiele wurden mit Komponenten aus vergoldetem Sterlingsilber hergestellt, die Schmuckteile sind aber auch in Sterlingsilber erhältlich. Folge den Links hier unten oder wende dich an uns, wenn du Frage hast.

 

Kreolen mit schwebender Aqua-Chalcedon-Perle

Für diese Ohrringe haben wir folgende Materialien verwendet:

+ Schmuckkleber

+ Zangen (Rundzange - Spitzzange - Flachzange - Beißzange)

 

Die angebohrte Aqua-Chalcedon-Perle wird auf den Stift an der Kreole geklebt.

Die 9 kleinen Zirkonia mit 2 mm Durchmesser werden mit vergoldetem Draht mit einer Dicke von 0,4 mm befestigt. Lies dazu evtl unseren Smyks-Guide Ohrringe mit verketteten Perlen.

Der einzelne Zirkonia mit 4 mm Durchmesser wird auf die gleiche Art festgemacht.

Die Kette und der klare, rechteckige Zirkonia werden mit jeweils 2 Ösen mit 3 mm Durchmesser befestigt.

Diese kleine Süßwasserperle wird mit einem Nietstift mit 1,5 mm Plättchen festgemacht. Lies dazu evtl. den Smyks-Guide zu Ösen und Windungen.

 

Kreolen mit schwebender Rosenquarz-Perle

Für diese Ohrringe haben wir folgende Materialien verwendet:

+ Schmuckkleber

+ Zangen (Rundzange - Spitzzange - Flachzange - Beißzange)

Die angebohrte Roaenquarz-Perle wird auf den Stift an der Kreole geklebt.

Der kleine Zirkonia (Durchmesser 3 mm) wird mit vergoldetem Draht (Dicke 0,4 mm) befestigt. Lies dazu evtl unseren Smyks-Guide Ohrringe mit verketteten Perlen.

 

Ohrstecker mit 5 Reihen Perlen/Anhängern

Für diese Ohrringe haben wir folgende Materialien verwendet:

+ Zangen (Rundzange - Spitzzange - Flachzange - Beißzange)

4 Reihen werden mit Ösen mit 3 mm Durchmesser am Ohrstecker festgemacht. Die Kette mit Emaille-Perlen wird mit einer 4x0,5mm Öse aus vergoldenem Stahl angebracht. Lies evtl den Smyks-Guide Wie man eine Öse öffnet, ohne dass sie die Form verliert.

Die 2 Zirkonia und die Reihe mit Süßwasserperlen und Zirkonia werden jeweils mit einem Nietstift mit Plättchen befestigt. Lies dazu den Smyks-Guide zu Ösen und Windungen.

Kreolen mit Zirkonia-Zwischenstück und Perle

Für diese Ohrringe haben wir folgende Materialien verwendet:

+ Zangen (Rundzange - Spitzzange - Flachzange - Beißzange)

Fädle das letzte Kettenglied der Ankerkette auf die Kreole. Biege den Haken der Kreole vorsichtig gerade. Setze die Verschlussperle darauf ... und biege den Haken zurück in die Ausgangsposition.

Der rote Zirkonia wird mit Draht (Dicke 0,4 mm) mit der Kette und dem Zwischenstück verbunden. Lies dazu evtl unseren Smyks-Guide Ohrringe mit verketteten Perlen.  

Setze zum Schluss das Zwischenstück mit dem grünen Zirkonia auf die Kreole. 

 

 

 

 

 


Kein(e) Kommentar(e)
Schreiben Sie Ihren Kommentar

Möchten Sie Ihren Einkaufswagen wirklich aktualisieren?

Möchten Sie Ihren Einkaufswagen Wirklich leeren?