DIY | Perlenschmuck für die Konfirmation

Erstellt am während , , , ,

Mach deinen eigenen Schmuck mit wunderschönen Perlen!

Perlenschmuck ist sehr beliebt und und du kannst ihn selber machen. Alle Arten von Schmuck sind dabei möglich ... Ohrringe, Hasketten oder Armbänder.

Du hast viele Perlen in vielen Formen zur Auswahl. Es gibt die schönen unebenen Barockperlen, feine Süßwasserperlen oder die ganz einheitlich geformten Shellpearls. 

Der Perlenschmuck, den wir hier zeigen, ist leicht selbst zu machen, und du kannst dein eigenes Design kreieren. Diese Beispiele sollen als Inspiration dienen.

Große Kreolen mit Barockperle

Kreolen mit hängenden Barockperlen

Für diese Perlenohrringe haben wir folgende Materialien verwendet:

Die Verschlussperle hält den Nietstift oben an der Kreole fest, so rutscht er nicht runter.

Die Ohrstecker mit Kugel werden in einem Set mit dem Stab geliefert. Wir verwenden hier jedoch nur den Stab.

 

Als Erstes knipst du ein Stück von dem Nietstift ab und klebst es unten in die Barockperle, um das Loch zu verstecken. Danach klebst du den Stab von oben in die Perle hinein. Die Löcher in der Barockperle sind klein, überprüfe deshalb beide Stäbe, bevor du sie festklebst und achte darauf, dass die STäbe gleich lang sind. Schneide die Stäbe gegebenenfalls zurecht, so dass sie in der gewünschten Länge hängen. 

Biege den Haken an der Kreole mit einer Spitzzange etwas gerader, damit die Verschlussperle auf den Draht gezogen werde kann. Als Nächstes setzt du den Stab auf die Kreole und biegst den Draht zurück in die Ausgangsposition. Sei vorsichtig beim Gerade- und Zurückbiegen, damit der Draht nicht bricht. 

Setze den Ohrring in dein Ohr und schiebe die Verschlussperle hoch zum Stab.

Kreolen mit schwebender Perle

Kreolen mit schwebender Süßwasserperle

Für diese DIY Perlenohrringe haben wir folgende Materialien verwendet:

  • 1 Paar Kreolen mit Stift, 25 mm, vergoldetes Sterlingsilber
  • 1 Paar angebohrte Süßwasserperlen, ca. 11 x 7 mm
  • Schmuckkleber
  • Beißzange

 

Diese Ohrringe sind schnell und einfach gemacht. Die angebohrte Perle wird bloß auf den Stift geklebt. Überprüfe vorher die änge des Stifts und schneide evtl. ein Stück ab, falls er zu lang ist. Die erle soll dicht auf der Kreole sitzen.

Du kannst alle Arten von angebohrten Perlen für diese Ohrringe verwenden. Unser komplettes Angebot an angebohrten Perlen findest du hier: Smyks großes Sortiment an angebohrten Perlen

Kreolen mit Süßwasserperlen auf gewundenem Draht

Kreolen mit kleinen Süßwasserperlen auf vergoldetem Draht, der um die Kreole gewickelt wird.

Für diese Perlenkreolen haben wir folgende Materialien verwendet:

 

Als Erstes schneidest du den Draht zu, so dass du zwei Stücke Draht à 25 cm hast. Öffne die Kreole und winde den Draht ein paar Mal um die Kreole. Fädle nun die erste Perle auf den Draht und plaziere sie auf der Außenseite der Kreole. Halte die Perle fest, während du die nächsten Windungen machst. Fädle dann die nächste Perle auf den Draht, plaziere sie auf der Außenseite und halte auch diese Perle fest, wenn du nie nächsten Windungen machst. 

Mache auf diese Art weiter, bis die gewünschte Anzahl Perlen auf der Kreole sitzen. Zum Schluss machst du wieder ein paar Windungen, genauso viele wie am Anfang. Schneide den überschießenden Draht ab und drücke das Drahtende nach innen in die Kreole. 

In unserem früheren Blogartikel über Wrap-Ohrringe mit Kristallen findest du mehr Beispiele und Anleitungen.

Kreolen und Süßwasserperlen mit großen Löchern

Große Kreole mit Süßwasserperlen

Für diese Perlenohrringe brauchst du folgende Materialien:

 

Biege den Haken der Kreole vorsichtig so gerade, dass die Perlen aufgefädelt werden können. Setze die gewünschte Anzahl Perlen auf die Kreole und biege den Haken dann wieder zurück in die Ausgangsposition.

Ohrringe mit großen Barockperlen

Ohrringe mit Kristall und großen Barockperlen

Für diese Ohrringe haben wir folgende Materialien verwendet:

         (auch in den Varianten Sterlingsilber, oxidiertes Sterlingsilber und rosévergoldetes Sterlingsilber erhältlich)

 

Als Erstes schneidest du ein Stück vom Nietstift ab und klebst es unten in die Barockperle, um das Loch zu verschließen. Als Nächstes klebst du den Stift des Ohrhakens von oben in die Perle.  

Hinweis: Bevor du die Stifte in die Perle klebst, solltest du überprüfen, ob die Längen des Nietstifts und des Stifts am Ohrhaken richtig sind und beide in die Perle passen. 

Ohrenkette mit Barockperle

Ohrenkette mit Barockperle und Apatit

Für diese Perlenohringe haben wir folgende Materialien verwendet:

Ohrenkette mit eingesetztem Halbedelstein.

Als Erstes schneidest du die Ohrenkette in zwei Teile, ca. 1 cm vom Stift entfernt. Nimm 5 cm Draht (Durchmesser 0,4 mm) und biege eine Öse, befestige sie an der Kette und mache ein paar Windungen. Fädle den Apatit auf den Draht, drehe eine Öse, befestige diese an dem anderen Stück Ohrenkette und ache ein paar Windungen. Wie man Ösen dreht, erklären wir Schritt für Schritt in der Anleitung "Die berühmte Öse". 

 

Dann schneidest du ein Stück vom Nietstift ab und klebst es unten in die Barockperle, um das Loch zu verdecken. Danach klebst du den Stift der Ohrkette von oben in die Barockperle. Überprüfe aber vorher, ob der Stift in die Perle passt, da Barockperlen und Süßwasserperlen kleine Löcher haben. Schneide den Stift evtl. etwas kürzer. 

Armband mit Perlen

Armband mit Süßwasserperlen und Shellpearls

Für diese Perlenarmbänder haben wir folgende Materialien verwendet:

 

Die entsprechende Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du in unserem früheren Blog-Artikel Armband mit Delica-Perlen.

Armband mit Shellpearls und Kaurimuschel

Für das Armband mit der Kaurimuschel in der Mitte wird der DRaht durch die Kaurimuschel geführt und wieder zurück, so dass er doppelt liegt. Das Gleiche mchst du auf der anderen Seite der Muschel. Das Armband wird genauso gemacht wie in der Anleitung "Armband mit Delica-Perlen" beschrieben, nur mit doppeltem Draht.


Kein(e) Kommentar(e)
Schreiben Sie Ihren Kommentar

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt!

Warenkorb gehen

Möchten Sie Ihren Einkaufswagen wirklich aktualisieren?

Möchten Sie Ihren Einkaufswagen Wirklich leeren?